ESP8266 WLAN Fehler: SSID vs. BSSID, Repeater im Weg…

Ich habe ein Nodemcu in Betrieb, um eine Reihe von Bodenstrahlern zu steuern. Die Schaltung scheint einwandfrei, wenn die WLAN-Funktionalität nicht genutzt wird. Wenn WLAN aktiviert ist, wird es schwierig. Es liegt am Repeater und dem Connect-Modus: SSID versus BSSID.

Die Schaltung soll sich mit meinem WLAN verbinden, um über Alexa erreichbar zu sein. Aus irgendeinem Grund war der Client nach wenigen Stunden nicht mehr erreichbar. Erst dachte ich an Probleme mit der Stromversorgung (ordinären 7805 ohne Kapazitäten). Dann dachte ich an mangelnden WLAN-Kontakt, weil ich die Schaltung im Schrank unterbringen möchte, in dem auch die Fussbodenheizventile sind.

Nun ist das Problem aber folgendes:

Ich betreibe einen Repeater im Obergeschoss, naturgemäß muss sich das originäre WLAN im Empfangsbereich des Repeaters befinden. Mein Nodemcu soll sich mit dem WLAN verbinden, hat aber anscheinend ein Problem, sich mit dem einen oder anderen (des Repeaters) zu verbinden.

Nach ein wenig Recherche habe ich festgestellt, dass man in diesem Fall dem NODEMCU auch erklären kann, sich mit einem WLAN entsprechend des BSSID zu verbinden. Das scheint so ne Art MAC Adresse des Geräts zu sein.

Würde ich eine Variante mit BSSID wählen, bedeutet das eine Umprogrammierung, wenn ich den Access Point wechsle. Das klingt nach Aufwand. Aber es läuft darauf hinaus, die BSSID zu nutzen.

Langzeiterfahrung wird geupdated.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.